Skip to content

BMSB-Behandlung Australien und Neuseeland

BMSB-Saison zwischen 1. September und 30. April (einschließlich)  | Die EWS Group ist ein Anbieter für die Behandlung von Exportgütern, die eine obligatorische BMSB-Behandlung erfordern.

Um das Risiko der Einschleppung der Braunmarmorierten Stinkwanze (Brown Marmorated Stink Bug, BMSB) nach Australien und Neuseeland einzudämmen, gibt es saisonale Maßnahmen für bestimmte Hochrisikowaren, die in den Risikoländern hergestellt oder aus diesen als Seefracht verschifft werden.

 

Als zugelassener Anbieter von BMSB-Behandlungen kennt die EWS Group diese Maßnahmen in- und auswendig. Als Ihr Partner und „One-Stop-Shop“ für Produzenten, Spediteure, Frachtführer und andere Logistikdienstleister setzen wir uns dafür ein, die bestmögliche Lösung zu finden, um nicht nur die saisonalen BMSB-Maßnahmen zu erfüllen, sondern auch das Closing Ihres Schiffes zu erreichen. Gemeinsam mit Ihnen!

Genehmigt durch:

Sie möchten wissen, ob Ihre Waren eine BMSB-Behandlung benötigen?
Machen Sie den Check, um es herauszufinden!

BMSB-Bekämpfung auf europäischer Ebene durch die EWS Group

Als zugelassener Anbieter von BMSB-Behandlungen begleitet Sie die EWS Group von Anfang bis Ende durch den Behandlungsprozess. Ganz gleich, ob Sie sich für eine Begasung oder eine Wärmebehandlung für Ihre Schiffscontainer (FCL, FCX), Stückgut, Hoch- und Schwermaschinen, LCL oder FAK entscheiden, wir helfen Ihren Exportgütern nach Australien oder Neuseeland, das erforderliche BMSB-Behandlungszertifikat zu erhalten. Dank unseres umfangreichen Netzwerks sind wir in der Lage, auch für schwierige Fristen in den Niederlanden und in anderen europäischen Ländern geeignete Lösungen zu finden. Flexibilität ist der Schlüssel!

Der Prozess vom Beladen bis zum Entladen

Stellen Sie sich vor: Sie haben eine Sendung von Maschinenteilen, die für Perth, Australien, bestimmt ist und spätestens am 18. Oktober verladen werden muss.

Diese Hochrisikogüter erfordern eine BMSB-Behandlung. Nach einer Orientierung auf dem Markt haben Sie sich für die EWS Group als zugelassenen BMSB-Behandlungsanbieter für die Begasung Ihrer Waren entschieden. Am 8. Oktober reichen Sie einen Behandlungsantrag ein…

9 Oktober
10 Oktober
12 Oktober
17 Oktober
18 Oktober
23 November
Besprechung der Behandlungsanfrage
Nach Eingang Ihrer Anfrage werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Behandlungsmöglichkeiten, einschließlich Preis und Ort, zu besprechen und Ihnen alle notwendigen Informationen zukommen zu lassen.
Angaben zum Transport
Sie können uns Ihre Daten der Warenlieferung ganz einfach über ein digitales Formular mitteilen. Wir senden Ihnen dann eine Bestätigung mit einer EWS-Referenznummer zu.
Beginn der Behandlung
Mit dieser EWS-Referenznummer können Sie die Waren zum vereinbarten Zeitpunkt und am vereinbarten Ort anliefern. Wir beginnen mit der Behandlung und halten Sie über jeden Schritt auf dem Laufenden.
Beendigung der Behandlung
Die Behandlung war erfolgreich und entsprach den Richtlinien. Sie werden von uns eine Bestätigung erhalten. Wir stellen das Behandlungszertifikat aus und tragen alle erforderlichen Angaben in das Portal der australischen Regierung ein.
Transport zum Exportterminal
Die Waren werden pünktlich zum Exportterminal am POL transportiert, wo sie auf das Schiff nach Australien verladen werden. Dies geschieht innerhalb des möglicherweise geltenden 120-Stunden-Fensters für die Nachbehandlung.
Erfolgreiche Lieferung
Nach einer langen Reise kommt die Ladung in Perth an. Nach einer möglichen Inspektion durch die australischen Behörden wird die Ladung freigegeben und kann an den Kunden ausgeliefert werden.

Warum EWS für die BMSB-Behandlung wählen...

Zugelassener Anbieter von BMSB- Behandlungen in Europa;

Fachwissen und Erfahrung;

Schnelle Durchlaufzeiten der Behandlungen;

Flexible Liefermöglichkeiten und umfangreiche Öffnungszeiten der Behandlungsstandorte;

Falls gewünscht, organisieren wir den Transport zum Exportterminal;

Ein einziger Anbieter von BMSB- Behandlungen in ganz Westeuropa.

Möchten Sie die saisonalen Maßnahmen sowie des Closings Ihres Schiffes einhalten? Die erfahrenen Fachleute der EWS Group werden nicht aufgeben, bis das Rätsel gelöst ist. Bitte kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung!

Download: BMSB Made Easy kit

More information about BMSB, the handling process and specific information for forwarders or manufacturers. Download our BMSB Made Easy kit

*“ zeigt erforderliche Felder an

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

BMSB-Behandlung erklärt...

Hier finden Sie alle Informationen, die Sie über BMSB, dessen Risiken, die Notwendigkeit einer Behandlung und die Behandlung selbst benötigen.

Die Braunmarmorierte Stinkwanze (Halyomorpha halys) oder BMSB ist eine invasive Stinkwanze, die ursprünglich aus Ostasien stammt, einschließlich China, Taiwan, Korea und Japan.

Seit den frühen 2000er Jahren hat sich die Wanze weltweit rasant ausgebreitet. In den Vereinigten Staaten hat sich die Braunmarmorierte Stinkwanze zu einem bedeutenden Schädling von Obst und Gemüse entwickelt, der jedes Jahr Ernteschäden und Bekämpfungskosten in Höhe von mehreren Millionen Dollar verursacht.

Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit an, die vom Menschen geschaffenen Strukturen, hat sich die BMSB zu einer Art Anhalter entwickelt. Die Verlagerung von begehrten Überwinterungsplätzen, wie Frachtcontainern und anderen transportablen Gegenständen, hat zu seiner raschen weltweiten Ausbreitung beigetragen.

Am Ende des Sommers suchen die erwachsenen Wanzen Schutz an dunklen und trockenen Orten, zum Beispiel in Fahrzeugen und Containern. Die anschließende Fortbewegung sorgt für eine rasche Ausbreitung des BMSB über den gesamten Globus.

Sollte sich dieser Schädling in Australien etablieren, wäre seine Bekämpfung äußerst schwierig und kostspielig, da er sich nicht leicht mit Pestiziden bekämpfen lässt und eine Vielzahl von Pflanzen frisst.

Das australische Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Forstwirtschaft und das neuseeländische Ministerium für Primärindustrien haben saisonale Maßnahmen eingeführt, um das Risiko der Einschleppung von BMSB nach Australien und Neuseeland einzudämmen, und zwar auf der Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen, nachrichtendienstlicher Datenerhebungen und Informationen aus früheren Saisons.

Die saisonalen Maßnahmen gelten für Waren, die zwischen dem 1. September und dem 30. April (Ankunft bis einschließlich 31. Mai) nach Australien versandt werden, und für Waren, die ab dem 1. September (Ankunft bis einschließlich 30. April) nach Neuseeland versandt werden.

Begasung
Die Begasung ist eine Behandlungsmethode, bei der giftige Gase eingesetzt werden, um Schädlinge auszurotten. Während die australischen und neuseeländischen Behörden die Begasung mit Sulfurylfluorid oder Methylbromid erlauben, darf in Europa nur Sulfurylfluorid verwendet werden. Die Ladung in der Behandlungskammer wird mit den erforderlichen Mindestkonzentrationen für die erforderliche Mindestdauer begast. Wenn nach der Belüftung alle gemessenen Werte unter dem endgültigen Grenzwert liegen, wird die Ladung als gasfrei erklärt.

Wärmebehandlung
Die Wärmebehandlung ist eine Behandlungsmethode, bei der je nach Verpackungsart Wärme in höhe der erforderlichen Mindesttemperatur für die erforderliche Mindestdauer zur Behandlung der Waren eingesetzt wird. Heizgeräte pusten heiße, trockene Luft in die Behandlungskammern. Die Temperatur wird durch Temperatursensoren überwacht, die an den kältesten Stellen der Ladung angebracht sind. Die Wärmebehandlung ist eine Form der Biobehandlung, da keine giftigen Gase verwendet werden.

  • Albania
  • Andorra
  • Armenia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Belgium
  • Bosnia and Herzegovina
  • Bulgaria
  • Canada
  • Croatia
  • Czechia
  • France
  • Japan
  • Georgia
  • Germany
  • Greece
  • Hungary
  • Italy
  • Kazakhstan
  • Kosovo
  • Liechtenstein
  • Luxembourg
  • Montenegro
  • Moldova
  • Netherlands
  • Poland
  • Portugal
  • Republic of North Macedonia
  • Romania
  • Russia
  • Serbia
  • Slovakia
  • Slovenia
  • Spain
  • Switzerland
  • Turkey
  • Ukraine
  • United States of America
  • Uzbekistan (new)
Diese Länder werden jährlich vom australischen Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Forstwirtschaft und dem neuseeländischen Ministerium für Primärindustrie festgelegt. Diese Liste gilt für die Saison 2023/24. Zuletzt geändert am 01/08/2023.

Goods that fall within the following tariff classifications have been categorised as target high risk goods and will require mandatory treatment for BMSB risk..

44 – Holz und Holzwaren; Holzkohle
45 – Kork und Korkwaren
57 – Teppiche und andere textile Bodenbeläge
68 – Waren aus Stein, Gips, Zement, Asbest, Glimmer oder ähnlichen Materialien
69 – Keramische Waren – einschließlich der Unterkapitel I und II
70 – Glas und Glaswaren
72 – Eisen und Stahl – einschließlich der Unterkapitel I, II, III, IV
73 – Waren aus Eisen oder Stahl
74 – Kupfer und Waren daraus
75 – Nickel und Waren daraus
76 – Aluminium und Waren daraus
78 – Blei und Waren daraus
79 – Zink und Waren daraus
80 – Zinn und Waren daraus
81 – andere unedle Metalle; Cermets; Waren daraus
82 – Werkzeuge, Schneidwaren, Löffel und Gabeln, aus unedlen Metallen; Teile davon, aus unedlen Metallen
83 – Verschiedene Waren aus unedlen Metallen
84 – Kernreaktoren, Kessel, Maschinen und mechanische Geräte; Teile davon
85 – Elektrische Maschinen, Apparate, Geräte und Teile davon; Tonaufnahme- und Tonwiedergabegeräte, Bild- und Tonaufzeichnungs- und -wiedergabegeräte für das Fernsehen sowie Teile und Zubehör für diese Geräte
86 – Schienenfahrzeuge und Teile davon; ortsfestes Gleismaterial und Teile davon; mechanische (auch elektromechanische) Signalgeräte für Verkehrswege aller Art
87 – Fahrzeuge, ausgenommen rollendes Material für Eisenbahnen und Straßenbahnen, sowie Teile und Zubehör für diese Fahrzeuge
88 – Luftfahrzeuge, Raumfahrzeuge und Teile davon
89 – Schiffe, Boote und schwimmende Vorrichtungen

This list is established by the Department of Agriculture, Water and Environment in Australia and the Department of Primary Industries in New Zealand. This list applies to the 2023/24 season. Last modified on 01/08/2023

Welche Produktkategorien stellen ein Risiko dar, sind aber von der Behandlung ausgenommen?

27 – Mineralische Brennstoffe, Mineralöle und Erzeugnisse ihrer Destillation; bituminöse Stoffe; Mineralwachse
28 – Anorganische chemische Erzeugnisse; organische oder anorganische Verbindungen von Edelmetallen, von Seltenerdmetallen, von radioaktiven Elementen oder von Isotopen – einschließlich der Unterkapitel I, II, III, IV und V
29 – Organische Chemikalien – einschließlich der Unterkapitel I, II, III, IV, V, VI, VII, VIII, IX, X, XII und XIII
38 – Verschiedene chemische Erzeugnisse
39 – Kunststoffe und Waren daraus – – einschließlich der Unterkapitel I und II
40 – Kautschuk und Waren daraus
48 – Papier und Pappe; Waren aus Papierhalbstoff, aus Papier oder Pappe
49 -Gedruckte Bücher, Zeitungen, Bilder und andere Erzeugnisse des Druckgewerbes; Manuskripte, Maschinenschriften und Pläne
56 – Watte, Filz und Vliesstoffe; Spezialgarne; Bindfäden, Seile und Taue sowie Waren daraus

Die saisonalen BMSB-Maßnahmen gelten nicht für alle anderen Waren, die oben nicht aufgeführt sind und daher nicht als Zielware mit hohem Risiko oder Zielrisikoware eingestuft sind. Sind diese Waren jedoch Teil eines Containers oder einer Sendung, die kategorisierte Waren enthält, können sie Maßnahmen unterworfen werden. Es ist nicht gestattet, Waren vor der Behandlung zu entkonsolidieren oder zu entfernen.

Die saisonalen BMSB-Maßnahmen gelten nicht für alle anderen Waren, die oben nicht aufgeführt sind und daher nicht als Zielware mit hohem Risiko oder Zielrisikoware eingestuft sind.

EWS Begasung (Fumigation)

EWS Fumigation ist auf die Begasung verschiedener Waren und Objekte spezialisiert, darunter Container, Silos, Lagerhäuser, Schiffe und Industriebauten. Die Begasung ist eine äußerst effiziente Methode, bei der giftige Gase eingesetzt werden, um alle Stadien des Lebenszyklus von Schädlingen in Lebensmitteln, Futtermitteln und Holz abzutöten.

Möchten Sie mit einem unserer Mitarbeiter sprechen?

Sven Knief

Sales & Operations Manager

info@ewsgroup.de
+49 4207 9097769

Anfrage für eine Behandlung

*“ zeigt erforderliche Felder an

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.